Social Media

Stand:

Über Social Media wie Facebook und Instagram könnt ihr sehr einfach ziemlich viele Leute erreichen.
Schreibt uns (sandkasten@tu-braunschweig.de), was wir über die Sandkastenkanäle für euch posten sollen oder sprecht uns einfach persönlich an. Am besten schickt ihr uns dann einen kurzen Text und ein gutes Bild, das eure Veranstaltung ankündigt oder euer Projekt darstellt.

Natürlich könnt ihr auch einen eigenen Instagram- oder Facebookaccount für euer Projekt anlegen und auch eigene Veranstaltungen bei Facebook einstellen. Dabei gilt der einfachste aber wichtigste Tipp, wenn es um Social Media geht: Teilen, teilen, teilen! Egal ob auf Facebook, Instagram oder über einen Messenger-Dienst. Sobald ein Beitrag über euer Projekt veröffentlicht ist, solltet ihr ihn so weit wie möglich verbreiten. Teilt ihn in TU-nahen (Facebook-)Gruppen wie z.B. der TU Braunschweig-Gruppe, Erstsemestergruppen, Fachschaftsgruppen, etc., auf eurer eigenen Timeline und animiert Freunde, euch zu unterstützen. Nur so schafft ihr es, dass euer Beitrag eine hohe Reichweite erzielt.

Außerdem könnt ihr euch an die Pressestelle der TU wenden. Die Ansprechpartnerin ist Bianca Loschinsky (b.loschinsky@tu-braunschweig.de). Sie kann eure Inhalte auf der Website oder auch der Facebookseite der TU teilen.

Eine weitere tolle Möglichkeit ist auch das "Magazin" (magazin.tu-braunschweig.de), in dem gerne über Sandkastenprojekte berichtet wird. Das Magazin wird ebenso von der Pressestelle kuratiert.