DIY - Wo werkelt sichs am besten?


Kevin Kurmann
Sandkasten-Team

Stand:

Wenn es ums Werkeln geht, ist das Protohaus die richtige Adresse für euch. Im Rebenring 31 findet ihr auf fast 600 m² eine Holzwerkstatt, eine Metallwerkstatt, Lasercutter, 3D Drucker und noch andere Dinge. Vorbeischauen lohnt sich immer. Als Studierende könnt ihr sogar eine kostenlose Mitgliedschaft ergattern. Maschinenkosten müsst ihr jedoch weiterhin selbst bezahlen, die Holz- sowie Metallwerkstatt kann nach vorheriger Einführung als Student*in kostenlos genutzt werden.

Eine weitere Anlaufstelle ist die Modellbauwerkstatt. Hier könnt ihr als Studierende für euer Studium Dinge lasern oder CNC-fräsen lassen. Plotten geht natürlich auch. Ebenso wie Styrocutten. Die Kosten hierfür erfragt ihr am besten direkt dort. Die MBW befindet sich am Hauptcampus nahe des Okerufers.

Auf der Sandkasten Sharing Website könnt ihr zwar kein Werkzeug ausleihen, aber unter anderem eine Sackkarre, Baustellenstrahler, Kühlschränke oder einen Hubwagen. Hier lohnt also auch ein Blick.

Viel Spaß beim Werkeln!