Nachhaltigkeit bei Veranstaltungen


Kevin Kurmann
Sandkasten-Team

Stand:

Wenn du eine Veranstaltung auf dem Gelände der TU auf die Beine stellst, ist es wünschenswert auf Aspekte der Nachhaltigkeit Rücksicht zu nehmen. Die größten Faktoren hierbei sind die Getränke, Zigarettenstummel und das Müllaufkommen.

Beginnend beim Einkauf kannst du darauf achten, gute und bewährte Mehrwegflaschen zu kaufen. PET-Flaschen oder Getränke in Dosen mit 25 Cent Pfand solltet ihr lieber im Regal stehen lassen. Es wird zwar ein Pfand erhoben, leider werden die Flaschen und Dosen nach der Rückgabe im Automaten direkt geschreddert. Die Produktion einer Plastikflasche oder Dose steht in keinem Verhältnis zum einmaligen Nutzen.

Weiterhin kannst du bei der Veranstaltung auf Wegwerfbecher verzichten, indem du beispielsweise "Turbomate" direkt in der Flasche mischst oder beim Sportreferat bis zu 1000 Mehrwegbecher für deine Veranstaltung leihst. Hier fällt nur ein Pfand an, du sparst sogar noch Geld dabei.
Um den "Müll" oder die Rohstoffe deiner Gäste zu sammeln, solltest du genug Mülleimer – im besten Fall schon getrennte Mülleimer für Papier, Plastik und Restmüll – aufstellen.

Das letzte und leider leidigste Thema sind die Zigarettenstummel der Gäste. Sie fallen zu Hauf an, lassen sich besch...eiden aus dem Rasen kratzen und sind unfassbar schlecht für die Umwelt – insbesondere für das Grundwasser. Um dem Unmut nach dem Aufheben des 500. Kippenstummels entgegenzuwirken, kannst du genug Aschenbecher aufstellen oder auch Taschenaschenbecher verteilen. Die Raucher*innen kennen das Prinzip inzwischen und nehmen das Angebot eines Taschenanschenbechers dankend an. Entweder du bestellt PET-Rohlinge und bittest deine Gäste den Aschenbecher wiederzuverwenden oder du kaufst Streichholzschachteln aus Papier, entleerst diese und bietest sie deinen Gästen an.

Solltet du bei der Tontechnik noch auf Nachhaltigkeit wert legen, kannst du dich bei Projekt Sonnensystem melden. Das Sonnensystem ist eine mobile Musikanlage, die gänzlich durch lokal erzeugte Photovoltaikenergie betrieben wird. Wenn das Team Zeit hat, helfen sie gern mit Technik und Betreuung aus. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass bei der Veranstaltung keine Gewinnabsicht besteht und sie öffentlich zugänglich ist.

Soweit so gut! Viel Spaß bei deiner Veranstaltung!