Patenschaft für dein Projekt


Wiebke Zimmermann
Sandkasten-Team

Stand:

Warum sind Patenschaften wichtig?

Als Studierende oder allgemein junge Menschen sind wir oft unterwegs oder ziehen auch öfter um, zum Beispiel nach dem Abschluss eines Studiums oder einer Ausbildung. Sich für eine lange Zeit für etwas an einem Ort zu verpflichten ist da nicht so einfach. Dennoch wollen wir uns nicht stoppen lassen! Wir möchten unsere Ideen umsetzen und zusehen wie sie Wirklichkeit werden. Wenn wir ein Projekt umsetzen, bleibt das Ergebnis dann oft länger bestehen, als wir z.B. an der Uni studieren. Das ist häufig bei Bauprojekten so.
Für diesen Fall ist es wichtig, dass du Pat:innen suchst, denen das Projekt wichtig ist und die ein Interesse daran haben, das Projekt weiterzupflegen und die Verantwortung zu übernehmen. Allgemein ist es wichtig, die Frage der Patenschaft zu klären, wenn das Projekt über die Zeit der Projektumsetzung hinaus bestehen bleibt.

Wer können diese Pat:innen sein?

Pat:in kann jeder sein, die oder der das Projekt interessant findet und es weiterpflegen möchte. Das können sowohl einzelne Personen sein, die an der TU studieren oder arbeiten. Das können aber auch Institute der Uni, Fachschaften oder Initiativen sein, die die Patenschaft für dein Projekt übernehmen. Wichtig ist, dass du dich früh genug auf die Suche nach möglichen Pat:innen machst.

Wann sollte ich anfangen, nach Pat:innen zu suchen?

Bei dieser Frage gilt: Je früher, desto besser!
Am besten machst du dir darüber schon in Phase 1 Gedanken und machst dich langsam auf die Suche. Spätestens am Ende der zweiten Phase, bevor du den Umsetzungsantrag abgibst, solltest du die Frage der Patenschaft geklärt haben und den Überlassungsvereinbarung unterschrieben haben.
Bei der Suche nach Pat:innen ist dir dein Projektcoach gerne behilflich. Dein Coach kann dir hilfreiche Tipps geben, zum Beispiel bei der Frage, wen du ansprechen könntest.

Was ist die Überlassungsvereinbarung?

Der Überlassungsvereinbarung ist ein Formular, mit dem die Patenschaft schriftlich festgehalten wird. Den musst du und die zukünftigen Pat:innen gemeinsam unterschreiben und die Bedingungen der Patenschaft festhalten. Die Überlassungsvereinbarung bekommst du bei deinem Projektcoach. Die unterschriebene Überlassungsvereinbarung muss mit dem Umsetzungsantrag abgegeben werden.

Was sollte ich bei der Suche nach Pat:innen beachten?

Die Suche nach einem geeigneten Paten ist manchmal gar nicht so einfach. Davon solltest du dich aber nicht einschüchtern lassen. Du solltest dein Projekt gut darstellen können, z.B. im Rahmen der Kampagne, und erste Ideen haben, wie die Patenschaft für dein Projekt aussehen könnte. Dabei können folgende Fragen helfen:
Muss etwas regelmäßig gepflegt oder gereinigt werden? Können Kosten anfallen? Nimmt die Patenschaft viel Zeit in Anspruch?
Die Beantwortung dieser Fragen und eine gute Darstellung des Projekts zeigen für mögliche Pat:innen, dass du dir viel Mühe gibst und welche Erwartungen du hast.

Wenn du noch weitere Fragen zur Patenschaft hast, wende dich gerne an deinen oder deine Projektcoach.


Verwandte Beiträge