Teilen ist das neue Haben – Das Sharing Board

Avatar
Cedric Lachmann
Sandkasten-Team

Stand:

Das Sharing-Board auf der Sandkastenplattform ist eigentlich ganz einfach. Es dient als digitales schwarzes Brett, auf dem ihr nach Verleihgegenständen suchen könnt oder eure Gegenstände zur Verfügung stellen könnt. Über ein Formular können Interessierte eine Reservierungsanfrage an die hinterlegte E-Mail-Adresse senden, der Rest des Prozesses liegt dann in eurer Hand.

Dinge ausleihen

Auf dem Sharing Board stöbern kann natürlich jede/r – alle Items sind online einsehbar. Wer etwas reservieren möchte, braucht einen Sandkasten-Account. Für alle TU-Angehörigen ist das der normale Account über die y-Nummer oder Benutzerkennung. Externe Sandkasten-Nutzer*innen haben separate Log-In-Daten.

Wenn du auf einen Gegenstand klickst, der dich interessiert, kannst du mehr darüber erfahren. Manche sind zum Beispiel nur für bestimmt Zwecke, wie zum Beispiel Veranstaltung mit Bezug zum Campusleben, ausleihbar. In der Detailansicht findest du auch Bewertungen, Informationen zum/r Verleiher*in und vieles mehr. Mit einem Klick auf "jetzt reservieren" erscheint ein Fenster, in dem du den gewünschten Zeitraum angeben kannst. Die Reservierungsanfrage geht nun direkt an den/die Verleiher*in, ihr könnt euch danach ganz individuell austauschen. Vergiss nicht, nach der Ausleihe ein Feedback dazulassen.

Dinge verleihen (als Organisation)

Wenn du als Organisation mehrere Gegenstände zum Verleih zur Verfügung stellen möchtest, ist es sinnvoll, dass ihr euch ein eigenes Profil unter "Organisationen" anlegt. Hierfür musst du einfach einen kleinen Beschreibungstext sowie ein Logo/Bild per Mail an das Sandkastenteam senden.
Sobald deine Organisation angelegt ist, kannst du diese auch beim einstellen eines Sharing-Items auswählen.

Bei der Beschreibung des Gegenstandes solltest du darauf achten, dass alle wichtigen Informationen auftauchen. Bei der Fotobox ist zum Beispiel wichtig zu wissen, welches Papier man sich im Vorfeld besorgen muss. Beim Bild solltest du darauf achten, dass es aussagekräftig ist und man alles Wesentliche erkennen kann. Sobald sich jemand für deinen Gegenstand interessiert und diesen für einen Zeitraum reserviert, erfährst du dies in deinem Mailpostfach. Nun kannst du mit dem/r Ausleiher*in einen Termin für die Abholung vereinbaren. Um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein, solltest du ein Ausleihformular verwenden. Eine Vorlage findest du hier als pdfund hier als Word-Datei.

Dinge verleihen (als Einzelperson)

Klar, auch das geht! Gib hierfür einfach deine eigene E-Mail-Adresse beim Anlegen des Sharing-Items an. Der Ausleihprozess gestaltet sich dann genauso wie für Organisationen (s. oben).