E-Mail schreiben an: sandkasten@tu-braunschweig.de Telefon-Link: 004953139071351 Facebook-Link Instagram-Link YouTube-Link Pinterest-Link
Lädt …

Stadtrampe statt Treppe – Wir vermessen die Stadt!

In einem gemeinsamen Projekt aus Sandkasten, der Lebenshilfe Braunschweig, dem Behindertenbeirat e.V. und dem Göttinger Verein Wege zur Inklusion e.V. soll die Barrierefreiheit der Braunschweiger Innenstadt verbessert werden.

Das Vorgehen ist ganz einfach: Geschäfte, die eine physische Barriere (=Treppenstufe) haben, bekommen dank der "Gerd und Margot Fahron Stiftung" eine klappbare Rampe geschenkt, die bei Bedarf über die Schwelle gelegt werden.
Das einzige, das herausgefunden werden muss, ist: welche Geschäfte haben eine solche Schwelle, wie hoch ist diese und haben die Inhaber gleichzeitig Interesse daran, eine Rampe geschenkt zu bekommen.
Um interessierte Geschäfte zu finden und die passenden Rampen zu ermitteln, sollen die Geschäfte am 01. Juli vermessen werden. Wir ziehen in Teams zu je 3-4 Personen durch festgelegte Bereiche der Innenstadt und ermitteln die nötigen Informationen. Dafür brauchen wir möglicht viele Helferinnen und Helfer. Jedes Team besteht aus einer Person, die auf den Rollstuhl angewiesen ist, um auf die Missstände aufmerksam zu machen. Hinzu kommt eine betreuende Person der Lebenshilfe sowie 1-2 freiwillige HelferInnen, die die Vermessung durchführen.

Bei einer Info-Veranstaltung am 20. Juni um 10 Uhr bei der Lebenshilfe gibt es ausführliche Informationen sowie Erklärungen zur Messung.
Meldet euch bei Interesse bitte bei Cedric Lachmann (c.lachmann@tu-braunschweig.de) oder Anna Kostrewa (anna.kostrewa@lebenshilfe-braunschweig.de) oder klickt einfach hier auf HELFEN.
Je mehr mitmachen, desto besser.

Und das Beste: Zur Belohnung gibt's am Ende für alle ein kleines Grillfest :)

Innenstadt Braunschweig
HelferInnen gesucht
Scroll an den Anfang Link