Was ist Sharing an der TU Braunschweig

Warum gibt es das Sharing-Modul?

Institute, Fachgruppen, Organisationen und Privatpersonen an der TU Braunschweig können über das Modul Gegenstände online stellen, die sie zum gemeinsamen Nutzen anbieten möchten. Dadurch können alle Mitglieder der TU sowie die externen Nutzer des Sandkasten sehen, wer was hat und die verschiedenen Gegenstände aus- und verleihen. Das hat viele Vorteile: Zum einen ist es geldsparender und umweltfreundlicher, da nicht mehr so viele Gegenstände doppelt und dreifach angeschafft werden und zum anderen fördert es das Miteinander an der TU. Wer seine Gegenstände online stellt, signalisiert grundsätzlich die Bereitschaft diese zu teilen. Du musst dich also nicht scheuen, über das System eine Anfrage zu stellen, dafür ist das Sharing-Modul da. Es soll den Leihvorgang vereinfachen.


Im Gegensatz zu anderen Online-Plattformen legt man sich bei diesem Sharing-Modul kein Profil an. Du meldest dich mit deiner TU-Nutzerkennung an. Dein Name und deine E-Mail Adresse werden automatisch aus der Datenbank der TU geladen, dadurch bist du als Mitglied verifiziert. Möchtest du einen bestimmten Gegenstand ausleihen, kannst du einfach stöbern oder einen Suchbegriff in die Suchleiste eingeben. Wenn du etwas gefunden hast, was dich interessiert und du den angegebenen Verwendungszweck erfüllst, kannst du auf „Jetzt reservieren“ klicken. In der Reservierungsanfrage trägst du den Zeitraum ein, in dem du die Sache nutzen möchtest und hängst eine persönliche Nachricht an. Wenn du dann auf „Reservierung anfragen“ klickst, geht die Anfrage per Mail an den Verleiher raus. Dieser kann daraufhin den Kontakt mit dir aufnehmen und ihr vereinbart einen Übergabetermin und die weiteren Details. Die Abholung findet in der Regel persönlich beim Verleiher statt.


Als Verleiher meldest du dich mit deiner TU-Nutzerkennung an und kannst sofort einen Gegenstand einstellen.

Falls du im Rahmen einer Organisation etwas verleihen möchtest, musst du ein Mitglied dieser Organisation sein. Wenn du einen neue Organisation auf der Sandkasten-Plattform anlegen möchtest, dann wende dich bitte an das Sandkasten-Team
Hinweis: Es gibt zudem die Möglichkeit, einen Account mit eurer allgemeinen Organisations-E-Mail-Adresse zu erstellen, dann könnt ihr euer Organisationsprofil und eure Gegenstände leichter pflegen – sprich das Thema einfach an.

In der Anlegemaske kannst du sämtliche Informationen zum Gegenstand, deiner Kontakt-Adresse und den Bedingungen angeben und ein Foto hoch laden. Falls du deinen Gegenstand eingeschränkt verleihen möchtest, beispielsweise nur für Studien- und Hochschulzwecke, kannst du diese Bedingungen in dem freien Feld „Erläuterungen“ angeben. Ebenso kannst du in diesem Feld oder in der Beschreibung einen Kautionsbetrag festlegen, falls du das zur Absicherung einführen möchtest. Alle Einstellungen können auch ohne Probleme nachträglich geändert werden, indem du den Gegenstand wieder aufrufst und auf „bearbeiten“ klickst. Auf diesem Weg kannst du die Gegenstände auch löschen.

Die Anfragen der Ausleiher bekommst du an die angegebene E-Mail Adresse geschickt. Sie beinhalten den automatisch eingefügten Namen des Anfragers, die E-Mail Adresse, den gewünschten Ausleihzeitraum und eine persönliche Nachricht. Jede weitere Kommunikation findet außerhalb des Sharing-Moduls statt. Wenn ihr eine Übergabe ausgemacht habt, empfiehlt es sich, einen kurzen Blick auf den Ausweis zu werfen und ein Ausleihformular ausfüllen zu lassen. Zwar kommt durch die Übergabe ein mündlicher, rechtlich verbindlicher Leihvertrag im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches zustande, falls du aber etwas Schriftliches in der Hand haben möchtest, kannst du diese Vorlage benutzen – MS Word oder PDF.

Es kann natürlich vorkommen, dass jemand aus Versehen eine Sache verliert oder beschädigt. Im Schadensfall bist du durch die schriftliche Vereinbarung zwischen euch auf der sicheren Seite. Hieraus entsteht dir als Verleiher ein Schadensersatzanspruch gegenüber dem Ausleiher. Im Rahmen der gesetzlichen Regelungen liegt es in deinem Ermessen, ob du einen Schadensersatz forderst oder nicht.


Interesse an Sharing?

Jetzt ausleihen Jetzt verleihen


Eine Bitte zum Schluss: Falls dir Verbesserungsmöglichkeiten auffallen, es zu Schwierigkeiten kommt oder du neue Ideen hast, kannst du dich gerne an das Sandkasten-Team wenden.