Sandkasten – Ehrenamtliches Engagement am Campus der TU Braunschweig

deutsch Über-uns-Link E-Mail schreiben an: sandkasten@tu-braunschweig.de Telefon-Link: 00495313913126 Instagram-Link Threads-Link Messenger-Apps-Link YouTube-Link
Lädt …

spaeti excellenti

Soziale Nachhaltigkeit

Projektstatus

Das Projekt befindet sich in Phase 4 – Auf dem Campus.

  • Ideenvorstellung verschickt
  • Ideenvorstellung wurde genehmigt
  • Kampagne erfolgreich
    (315 von 300 Fans innerhalb von 12 Tagen)
  • Kostenkalkulation erstellt
  • Finanzierung erfolgreich
  • Umsetzungsantrag gestellt
  • Umsetzungsantrag wurde genehmigt
  • Projekt wurde erfolgreich umgesetzt

Die Idee

spaeti excellenti ist eine mobile Kulturbühne, die ab dem Sommersemester 2023 für verschiedenste Veranstaltungsformate genutzt werden kann. Einmal pro Woche soll spaeti exzellenti auf dem Universitätsplatz stattfinden, um einen lebendigen Ort zu schaffen und Menschen zusammen zu bringen. Begleitet wird das Format von Kultur- und Bildungsveranstaltungen.

Das Projektteam setzt sich aus Studierenden verschiedener Fachrichtungen zusammen und arbeitet gerade an unterschiedlichen Aufgaben. Das Design einer mobilen und modularen Struktur muss entworfen werden, die ersten Prototypen sollen noch im April gebaut werden. Es werden Veranstaltungsformate gesucht, die zu dem Konzept des Projektes passen und natürlich müssen wir uns Gedanken um die Finanzierung machen.

Wir suchen motivierte Projektmitglieder, die bei dem Projekt mitwirken möchten. spaeti exzellenti soll mit dem Ideenreichtum vieler Menschen entstehen und durch das Mitwirken vieler Menschen zum Leben erweckt werden.

Interesse? Lies dir den folgenden Text durch und schreib dem Projektteam!


Ein langer Tag in der Bibliothek neigt sich dem Ende zu. Deine Gedanken kreisen um die Klausurenphase. Du bist gestresst, ausgelaut, ausgebrannt. Mit einem beklemmenden Gefühl packst du die Notizen aus der Vorlesung zusammen. Du hast heute nichts geschafft. Mit hängenden Schultern schlürfst du über den roten Teppich, dem Ausgang entgegen. Dem fröhlichen "Auf Wiedersehen!" des Bibliothek-Personals kannst du nur einen resignierten Blick entgegewerfen. Auf deinen Kopfhörern läuft Mad World von Gary Jules. Während du durch die Drehtür läufst, denkst du an die Zeit zurück, in der es noch die Abendmensa gab. Heute wartet Tiefkühlpizza auf dich.

Als du aus der Bibliothek trittst, spürst du die Sonnenstrahlen auf deinem Gesicht. Rechts von dir siehst du die Blätter der Kastanienbäume vor dem Altgebäude im Wind wehen. Fröhliche Musik übertönt deine Kopfhörer, begleitet von angenehmen Gelächter glücklicher Menschen.

Deine Mundwinkel ziehen sich nach oben. Es fällt dir wie Schuppen von den Augen. Du schöpfst neue Energie. Frohen Mutes schreitest du über den Universitätsplatz. Deine Stimmung ist euphorisch. Heute ist wieder dieser besondere Wochentag. Der Schuppen hat geöffnet.

Deine Kommiliton:innen haben es sich bereits auf den Liegestühlen gemütlich gemacht. Eine Gruppe von Studis, die du schon letzte Woche getroffen hast, tanzt fröhlich zum Rhytmus der Musik. Ein paar Menschen unterhalten sich über den leckeren Kaffee der Woche, den es heute im C3 gab. An der Theke holst du dir eine Limo.

Du schaust dich um. Seit Semesterstart ist hier, durch das Engagement vieler Studierender, einiges passiert. Schon jetzt freust du dich auf das frische Gemüse, das bald in den Hochbeeten wachsen wird, die vor ein paar Tagen gebaut wurden. Am schwarzen Brett liest du, dass hier morgen ein Workshop stattfindet und am Wochenende ein Vortrag, den du spannend findest. An der Theke erfährst du, dass für die nächste Woche noch ein paar freiwillige Helfer:innen gesucht werden.

Die Stimmung ist ausgelassen. Immer mehr Studierende kommen vorbei und genießen die Atmosphäre auf dem Campus. Der Schuppen ist ein Ort zum Zusammenkommen, Genießen, Vernetzen, Austauschen, Tanzen, fröhlich sein.

Es ist 22 Uhr, die Musik geht aus, du hilfst beim Aufräumen. Nächste Woche wirst du wieder dabei sein. Denn du weißt: Der Sommer ist kurz und der Schuppen und die schönen Dinge, die die Studierenden gebaut haben, werden nicht für immer auf dem Universitätsplatz stehen.

Zuhause denkst du an den schönen Abend und an die tollen Menschen, die du heute kennengelernt hast. Mit einem Lächeln schließt du die Augen.

ZZZZZZ ZZZZZZ ZZZZZZ ZZZZZZ

Du schreckst hoch. Snooze oder Aufstehen? Eigentlich willst du zurück in die Traumwelt. Ein Blick aufs Handy: 9 Uhr. Scheiße, die Vorlesung ist klausurrelevant.

In der Küche triffst du deine Mitbewohnerin. "Ich muss dir was erzählen. Ich hatte einen krassen Traum. Aber das klappt nur, wenn ganz ganz viele Menschen anpacken und mithelfen."

Das wird großartig. Schon jetzt freut ihr euch auf das Sommersemester.


Damit wir unsere Idee zum Sommersemester umsetzen können, suchen wir noch motivierte Leute. Alle, die Bock auf's Projekt haben, sind bei uns herzlich Willkommen. Aktuell arbeiten wir in kleinen Teams an verschiedenen Aufgaben. Schreib uns einfach eine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Das Projekt wird federführend vom AStA koordiniert.

Dieses Projekt wurde am 30.11.2022 erstellt.

Das Team

Dieses Team setzt sich ehrenamtlich für ihr Projekt ein und wird dabei von 6 freiwilligen Mithelfer:innen unterstützt – bei Fragen, Anregungen oder wenn du mithelfen möchtest, schreib der Projektleitung!

Timon Justi
Schwarzes Brett
Schreibe eine E-Mail an dieses Team-Mitglied

Burcu Altunok
Pfannkuchen
Schreibe eine E-Mail an dieses Team-Mitglied

Lara Friedrichs
DJ
Schreibe eine E-Mail an dieses Team-Mitglied

Amro Bay
Kultur-Programm
Schreibe eine E-Mail an dieses Team-Mitglied

Lars Malte Justi
Liegestuhl
Schreibe eine E-Mail an dieses Team-Mitglied

Nele Schnars
Musik
Schreibe eine E-Mail an dieses Team-Mitglied

Leonie Eheim
Theke
Schreibe eine E-Mail an dieses Team-Mitglied

Die Organisationen im Team

Diese Organisation setzt sich zusammen mit dem Team ehrenamtlich für das Projekt ein.

Bild der Organisation

AStA TU Braunschweig

Der Allgemeine Studierenden-Ausschuss kümmert sich im um die Belange der Studierenden und versucht stetig die Bedingungen für euch an der TU zu verbessern.

Mehr erfahren

Der Standort

Die Partner

Was bisher geschah …

Melde dich bitte an, um dein Feedback zu geben.

Kalkulation

23,3
GEMA-Gebühren (10 Veranstaltungen)
700
20,0
Konstruktionsvollholz (3x5x500cm) - Material
600
13,3
Sonstige Materialkosten
400
11,7
Mietkosten (Technik, Sitzgelegenheiten)
350
10,0
Plattenwerkstoff (z.B. OSB / Siebdruck) - Material
300
6,7
Textilien (Plane, Folie, Segelstoff)
200
5,0
Verbindungsmittel (Spannschlösser, Beschläge)
150
3,3
Farbe / Holzschutzöl
100
3,3
Schrauben
100
3,3
Seile
100
Summe: 3000

YEAH! Die Finanzierung war erfolgreich!

Diese Förderungen unterstützen dieses Projekt:

TU Campusförderung
3000,– €

Scroll an den Anfang Link