deutsch E-Mail schreiben an: sandkasten@tu-braunschweig.de Telefon-Link: 004953139071351 Facebook-Link Instagram-Link YouTube-Link Pinterest-Link
Lädt …

behelfs.mundschutz.fuer.braunschweig

Projektstatus

Das Projekt befindet sich in Phase 1 – Im Kopf.

  • Projektantrag gestellt
  • Projektantrag wurde genehmigt
  • Kampagne erfolgreich
    (52 von 30 Fans innerhalb von 4 Tagen)
  • Umsetzungsantrag gestellt
  • Umsetzungsantrag wurde genehmigt
  • Kostenkalkulation erstellt
  • Finanzierung erfolgreich
  • Projekt wurde erfolgreich umgesetzt
52 von 30 Fans unterstützen die Kampagne noch 0 Stunden

Die Idee

Das Wichtigste in Kürze

Wir nähen Behelfs-Mundschutz Masken für Braunschweiger Einrichtungen. Wir brauchen so viele Näher/innen wie möglich, denn der Bedarf ist unfassbar groß. Wenn du helfen kannst, fang am Besten sofort an!

Das Schnittmuster und die Anleitung dafür stellt Katja auf Nähfrosch.de bereit.

Du findest es weiter unten unter DIY-Anleitung auch zum Download.

Ein Hinweis zur Anleitung: Da Gummiband leider weder über den Großhandel, noch über den Einzelhandel bestellbar ist, müsst ihr, wenn ihr keines habt, die Variante mit Bändern nähen. Hier eignen sich aus alten T-Shirts quer geschnittene Jerseynudeln, etwa daumendick oder natürlich andere Bänder, selbstgenähte Bänder, etc.

Hilf mit, so viele Masken wie möglich zu nähen!

Kontaktlos abgeben

kannst du deine Behelfs-Masken immer montags bis freitags von 9-12 Uhr am Denkraum, Wilhelmsgarten 1, 38100 Braunschweig. Dort steht auch Material zum Abholen für euch bereit.
Wegbeschreibung

Kontakt

Wenn du uns unterstützen möchtest, melde dich unter: mundschutz.fuer.braunschweig@gmail.com

Wir schicken ab und zu eine mail mit updates heraus, denn das Projekt wächst rasant und wir wollen flexibel bleiben (z.B. bekommen wir Feedback aus den Einrichtungen zur weiteren Verbesserung, das wir gern weitergeben wollen, etc.)

Wir kooperieren mit der Bürgerstiftung Braunschweig, die auch Masken nähen lässt, um die Bedarfe der Einrichtungen so schnell wie möglich gemeinsam zu decken.

Unsere Motivation

Durch die aktuelle Corona-Krise werden Krankenhäuser und Pflegeheime extrem stark belastet. Es fehlt unter anderem an ausreichender Schutzkleidung für das Pflegepersonal. Besonders wichtig ist hierbei der Mund-Nasen-Schutz um die Ausbreitung des Virus unter Kontrolle zu bekommen und Patienten und Pflegekräfte zu schützen. Viele Krankenhäuser, Altenheime und Praxen in Deutschland haben bereits Alarm geschlagen, weil ihnen die Schutzmasken bald ausgehen und sie keine ausreichenden Nachlieferungen erhalten.

In vielen Städten werden daher bereits Behelfs-Schutzmasken für Kliniken genäht. Auch in Braunschweiger Einrichtungen gibt es großen Bedarf. Deshalb möchte ich mit euch Behelfs-Schutzmasken nähen und sie an bedürftige Institutionen (Krankenhäuser, Arztpraxen, Pflegeheime, Supermärkte, Einkaufshelfer*innen, etc.) verteilen.

Infos zu den Behelfs-Masken

Die Masken, die wir nähen können, sind ein sogenannter "Mund-Nasen-Schutz". Sie werden in der medizinischen Erstversorgung, der ambulanten Behandlung und in der Krankenhausversorgung sowie in der Pflege verwendet.

Was nützt der Mund-Nasen-Schutz? Quelle: LGL-Bayern

  • Das Tragen von MNS durch den Behandler schützt vor allem den Patienten vor möglicherweise über Mund oder Nase abgegebene (potentiell infektiöse) Speichel-/Schleimtröpfchen des Behandlers.
  • MNS kann darüber hinaus wirkungsvoll das Auftreffen größerer Tröpfchen z.B. im Auswurf des Patienten auf die Mund- und Nasenschleimhaut des Trägers verhindern.
  • MNS schützt Mund und Nase des Trägers vor Berührungen durch kontaminierte Hände.

Das weitere Vorgehen:

  • nähen, nähen, nähen
  • die Einrichtungen beliefern und ihnen so bei ihrer schwierigen Arbeit helfen

Wir benötigen auch Materialspenden

Gebaucht wird:

  • Gummiband (kochfest, aus dem Nähbedarf, auch Gummilitze genannt)
  • gewaschene, kochfeste Baumwollstoffe, z.B. alte Bettwäsche, Leinentücher

Die Spenden können ab sofort zu jeder Zeit kontaktlos abgegeben werden vor dem Denkraum, Wilhelmsgarten 1, 38100 Braunschweig. Es ist dort eine Kiste bereit gestellt, in die die Spenden gelegt werden können. Die Kiste wird regelmäßig geleert. Wegbeschreibung

Bisherige Interessenten:

  • Altersheim Alerdstiftung Braunschweig (100 Stück)
  • HEH Krankenhaus Braunschweig (so viel wie möglich)
  • Altersheim Brockenblick (150 Stück)
  • ProSenis Haus Eichenpark (240 Stück)
  • BBG Senioren Residenzen (200 Stück)
  • ...

Ich freue mich über deine Hilfe.

Haftungsausschluss

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass wir keine Haftung für die Wirksamkeit, die Herstellung oder die sachgerechte Verwendung des Behelfs-Mund-Nasen-Schutzes übernimmt. Jeglicher Schadensersatzanspruch gegenüber uns oder dem Sandkasten wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit - unabhängig, ob vom Verwender oder dem jeweiligen Gegenüber - ist ausgeschlossen.

Die Herstellung/Verwendung des Behelfs-Mund-Nasen-Schutzes erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr.

Es wird darauf hingewiesen, dass auf jeden Fall die Hygienevorschriften des Robert-Koch-Instituts zu beachten sind.

Dieses Projekt wurde am 26.03.2020 erstellt.

Besonderes

Do it yourself!

Es gibt eine Anleitung, damit du dieses Projekt selber nachbauen kannst.

Lies die Anleitung
50 weitere Mitglieder gesucht. Mach mit!
Gewünschte Begabungen:

Näher*innen, Organisator*innen, Kommunikationstalente, Versandhelfer*innen

Du hast Lust mitzumachen? Auch wenn deine Begabung wo anders liegt?

Das Team

Dieses Team setzt sich ehrenamtlich für ihr Projekt ein. – Bei Fragen, Anregungen oder wenn du mithelfen möchtest, schreib der Projektleitung!

Inga Vogt
Projektleitung
Schreibe eine E-Mail an dieses Team-Mitglied

Nancy Fares
Marketing

Maximiliane Rauhaus
Kommunikation mit den Einrichtungen

Der Standort

Die Partner

Denkraum
Denkraum

Was bisher geschah …

Dein Feedback ist gewünscht! Nimm Kontakt zu dem Projektteam auf und mach Verbesserungsvorschläge, stelle Fragen, melde Schäden/Vandalismus oder lass sie auch einfach nur wissen, dass dir das Projekt gefällt. :-)

Melde dich bitte an, um dein Feedback zu geben.

  • Hallo,
    der Stoffladen Schickliesel in Bienrode spendet Stoffe und Gummis für Mund-Nasen-Masken und übernimmt auch die Verteilung der fertigen Masken.
    Vielleicht kann man sich da ja zusammentun. Nadine (Inhaberin des Ladens) wird auf jeden Fall schon eine lange Liste dankbarer Abnehmer haben.
    Auf facebook gibt es dazu die Gruppe „Schickliesel Aktion: Mund-Nasen-Masken nähen!“
    Gruß Jule

    28.03.2020 um 17:07 Uhr

Die Kalkulation ist noch nicht vollständig; das Team arbeitet dran.

Scroll an den Anfang Link