Sandkasten – Ehrenamtliches Engagement am Campus der TU Braunschweig

deutsch Über-uns-Link E-Mail schreiben an: sandkasten@tu-braunschweig.de Telefon-Link: 00495313913126 Instagram-Link Messenger-Apps-Link YouTube-Link Facebook-Link
Lädt …

Project ideas

Your campus. Your idea. Your project. Join projects or start one yourself. Handbucheintrag zu diesem Thema

Lädt …
Projektbild

WIR MÜSSEN REDEN!

Die erfolgreiche Umsetzung von Nachhaltigkeitsprojekten lebt von Kooperation, Engagement, von Freiwilligkeit und individueller Motivation. Um den Impact von Nachhaltigkeitsprojekten, die sich nicht immer an ihrer ökonomischen Verwertbarkeit messen lassen, sichtbar zu machen, ist Kommunikation entscheidend. Also: Sei nachhaltig und sprich darüber! Mach Impact Storytelling zu deinem Projekt! Wie kann ich durch kleine Veränderungen in meinem Alltag einen Beitrag zum Umweltschutz leisten? Welche Regeln sollten im sozialen Miteinander auf dem Campus gelten? Welche sozialen Projekte in der Stadt gibt es überhaupt und wie kann ich mich engagieren? Sammle Daten zu einem Nachhaltigkeitsthema und bereite sie so auf, dass sie Andere begeistern und motivieren. Verbreite Informationen, die dir und Anderen helfen, sich nachhaltiger zu verhalten. Dreh ein Video, starte einen Blog oder übernimm das Marketing für einen kleinen Verein oder eine Initiative, die für eine gute Sache eintritt.

Soziale Nachhaltigkeit

Projektbild

VOM DENKEN INS HANDELN IN SACHEN KLIMA!

Studien zeigen, dass Menschen zwar teilweise ökologisch nachhaltige Einstellungen haben, diese aber nicht unbedingt ins Handeln überführen. Schreibt ein Konzept für eine Podcast-Reihe, in der Menschen zu Wort kommen, die bereits handeln! Sprecht städtische Klimainitiativen an, lasst Aktivist:innen zu Wort kommen, fragt Forschende, wie man vom Denken ins Handeln kommen kann. Produziert den Podcast in unserem Podcast-Studio! Lasst die verschiedenen Dimensionen von Nachhaltigkeit am Campus und in der Stadt zum Sprechen kommen!

Ökologische Nachhaltigkeit

Projektbild

BARRIEREFREI SPIELEN

Dieses Projekt soll dazu beitragen, die Verfügbarkeit barrierefreier Spielplätze in Braunschweig zu befördern. In einem ersten Schritt sollen Daten zu den vorhandenen Spielplätzen im Stadtgebiet erhoben werden. Darauf aufbauend kann ein Action Plan bzw. eine Handlungsempfehlung an die Politik entwickelt werden, die es ermöglichen soll, dass bestehende Spielplätze erweitert werden und neue Spielplätze barrierefrei geplant werden. Dabei ist es möglich, sich auf verschiedene Bereiche zu beschränken; z.B. kann die Datenerhebung für einen Stadtteil erfolgen.

Soziale Nachhaltigkeit, Gleichstellung & Diversität

Projektbild

DATE YOURSELF!

Das Thema Selbstfürsorge hat eine besondere Bedeutung in Bezug auf mentale Gesundheit. Dieses Projekt will Aufmerksamkeit dafür schaffen, sich selbst etwas Gutes zu tun: Lad Dich doch mal selbst auf ein Date ein, und lerne dich besser kennen! Die Idee ist es, eine Toolbox zu entwickeln, die Menschen ausleihen können, um mit sich selbst auf ein Date zugehen. Enthalten sind Ideen für Unternehmungen je Budget und Wohlfühllevel mit sich selbst. Außerdem gibt es Reflexions-Fragen die helfen, sich gezielt mit sich selbst auseinander zu setzen.

Soziale Nachhaltigkeit, Gleichstellung & Diversität

Projektbild

WOHER KOMMT MEIN ESSEN?

Doch, es gibt sie: Transparente und kooperative Formen von Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion. Unternehmen, die fair bezahlen und ihre Preisgestaltung offen kommunizieren, gute Arbeitsbedingungen schaffen für den Menschen und gute Lebensbedingungen für alle. Die global denken und lokal handeln und damit zu nachhaltigem Wirtschaften und Leben beitragen. Als Alternative zu den meist langen und undurchsichtigen Lieferketten von Supermärkten und Online-Versand können sie funktionieren: Bio-Läden, Kooperativen, Solidarische Landwirtschaften oder auch Foodsharing-Verteiler. Regionale Händler*innen und Höfe sind auf Wochenmärkten vertreten, sogar auf dem TU Campus. Vielleicht gibt es Restaurants und Kneipen in der Stadt, die regional und transparent agieren? Welche Mikrobrauereien in Braunschweig zeigen den Weltkonzernen die Stirn? Und kann ich mich eigentlich irgendwo an einem solchen Projekt beteiligen, selbst etwas anbauen und ernten? Macht Euch diese und weitere Fragen zum Thema, sammelt Informationen und teilt diese. Erstellt zum Beispiel einen (digitalen?) Stadtplan mit allen kooperativen, kreativen, nachhaltigen Läden, Höfen, Initiativen und macht es damit Euch und Anderen leichter, nachhaltige Kauf- und Konsumentscheidungen zu treffen.

Ökologische- & Soziale Nachhaltigkeit

Projektbild

IF GARBAGE CAN – YOU CAN TOO!

Das Problem bei vielen Partys und Veranstaltungen auf dem Campus – und darüber hinaus: Zigarettenkippen und anderer Müll werden achtlos auf den Boden geworfen. Die Party ist vorbei und die Veranstalter*innen sind noch bis in die frühen Morgen mit der Beseitigung der Abfälle beschäftigt. Was könnte Teilnehmer:innen und Gäste dazu bewegen, die auf den Veranstaltungen aufgestellten Mülleimer tatsächlich zu benutzen? Konzipiert einen Abfalleimer mit mehreren Einwurflöchern und macht ein Spiel daraus: Messi oder Ronaldo? Links- oder Rechtshänder? Maschinenbau- und Soziologiestudi? Lasst Eure Gäste abstimmen! Oder baut einen Abfalleimer mit Lichtschranke, der nach Zufallsprinzip entscheidet, welche entsorgungsbewusste Person das nächste Freibier für ihr vorbildliches Verhalten bekommt. Macht das Wegwerfen von Kippenstummeln, Kronkorken und anderem Kram zu etwas, das den Leuten Spaß und Veranstaltungen nachhaltiger macht!

Ökologische Nachhaltigkeit

Scroll an den Anfang Link