Sandkasten – Ehrenamtliches Engagement am Campus der TU Braunschweig

deutsch Über-uns-Link E-Mail schreiben an: sandkasten@tu-braunschweig.de Telefon-Link: 00495313913126 Instagram-Link Threads-Link Messenger-Apps-Link YouTube-Link
Lädt …

OpenBikeSensor Braunschweig

Ökologische Nachhaltigkeit, Knowledge Exchange

Projektstatus

Das Projekt befindet sich in Phase 4 – Auf dem Campus.

  • Ideenvorstellung verschickt
  • Ideenvorstellung wurde genehmigt
  • Kampagne erfolgreich
    (44 von 40 Fans innerhalb von 20 Tagen)
  • Kostenkalkulation erstellt
  • Finanzierung erfolgreich
  • Umsetzungsantrag gestellt
  • Umsetzungsantrag wurde genehmigt
  • Projekt wurde erfolgreich umgesetzt

Die Idee

EMAIL -> obs_bs[at]outlook.de

INSTAGRAM -> openbikesensor_bs

Aktueller Stand der Messungen -> PORTAL Karte

(März 2024) Die Winterpause ist vorbei & jede:r kann es kaum erwarten, wieder aufs Fahrrad zu steigen! ♥️🚲 Mit wärmeren Temperaturen & längeren Tagen kehren wir voller Vorfreude in den Verleih neuer OpenBikeSensoren zurück. Lasst uns gemeinsam die Straßen der Stadt besser machen! Wir verleihen die Sensoren kostenlos. Wer ist dabei?

(Oktober 2023) Nach erfolgreichem Abschluss des Stadtradelns 2023, vergab die Stadt Förderungen für mehrere Fahrrad-Projekte. Auch der OBS BS wurde hier bedacht. Wir bedanken uns für die Förderung und freuen uns darauf entsprechend neue Sensoren in 2024 auf Braunschweigs Straßen bringen zu können.

(September 2023) Unsere Weiterentwicklung des Sensors ist fertig. Nun heisst es im Realbetrieb ausgiebig testen, testen, testen.

(August 2023) Wir freuen uns am 16. September zusammen mit dem Protohaus und der Öffentlichen Versicherung einen offenen Workshop im Raum 381 anbieten zu können. Wer mehr über das Projekt und den Sensor erfahren möchte und mal erste Erfahrungen beim Löten sammeln möchte, das ist die Gelegenheit.

(Mai 2023) Wir haben unseren 30. Sensor gebaut & verteilt. Damit gehört Braunschweig zu den stärksten Vertretungen des Projekts <3 Die nächsten Wochen konzentrieren wir uns nochmal stärker darauf, unsere Weiterentwicklung des Sensors voranzubringen, um diese fortan in Masse auf die Straßen zu bringen.

(April 2023) Wir sind weiter am bauen & kostenlosen verteilen. Die PORTAL Karte füllt sich erfreulicherweise mehr & mehr. Simultan sind wir weiter an unserer Weiterentwicklung des Sensors dran, wo es noch Probleme zu lösen gilt. Hat bisher aber auch geklappt, es bleibt spannend wie hoch hinaus der OBS BS im Jahr 2023 kommt :D

(März 2023) Gerade geht es etwas ruhiger zu. Auch das Team muss Prüfungen schreiben und wir warten auf die Lieferung neuer Teile für weitere Sensoren. Wir freuen uns mitteilen zu können, dass wir die ÖFFENTLICHE Versicherung als Partnerin gewinnen konnten, die uns bei Kauf von Werkzeug und Bauteilen unterstützen wird. Ebenso konnten unsere Sensoren am Institut für Verkehrspsychologie (Prof. Vollrath) Einzug halten, die dort im Zuge einer Doktorarbeit Verwendung finden werden.

(Februar 2023) Auch die zweite Charge an Sensoren hat geschwind Abnahme durch engagierte Radfahrer:innen gefunden. Wir machen nicht halt und warten schon auf die Bauteile für Charge drei.

(Januar 2023) Die zweite Charge an Sensoren ist fertig. Bei Interesse einen Sensor im Alltag auszufahren und Abstandsdaten beizutragen, gerne bei uns melden.

(Dezember 2022) WINTER IS COMING... und wir netzwerken und löten/ schrauben im Hintergrund beständig weiter. 2023 wird stark werden für den OBS BS :D

(November 2022) Alle OpenBikeSensoren der 1. Charge sind nun verteilt und rollen auf den Straßen der Stadt, um die Sicherheit für Radfahrende in Braunschweig zu kartographieren. Über den Winter machen wir uns daran zahlreiche weitere Sensoren fertigzustellen, um zum Frühling 2023 mit großen Schritten zurückzukommen.

(Oktober 2022) Können Sie sich noch an diese 1,2 oder 4GB micro SD Speicherkarten erinnern, die heute so nützlich sind wie eine Diskette? Für die anfallenden Daten des OBS reichen die vollkommen aus und wären sehr hilfreich. Wer noch welche hat und an uns verschenken mag, bitte melden.

Sensoren werden verteilt und im Hintergrund sind wir daran das Projekt weiter in Uni & mit Verkehrsinitiativen zu vernetzen. Die notwendigen Teile für die nächste Charge an Sensoren werden bestellt.

(September 2022) Artikel im TU Magazin über uns, in dem alles nochmal schön zusammengefasst wird: https://magazin.tu-braunschweig.de/m-post/mit-abstand-zu-mehr-sicherheit-im-radverkehr/

Die beiden Test-Sensoren machen soweit einen guten Eindruck und keine Murren. Der Ausgabe der 5 Sensoren Anfang Oktober sehen wir freudig entgegen.

(August 2022) 2 OBS rollen nun testweise auf Braunschweigs Straßen. Alle 5 Sensoren sind zusammengebaut und auf Funktion getestet. Mitte/Ende September erfolgt die Ausgabe an interessierte Student:innen. Wer dazu gehören möchte, bitte per per MAIL oder bei INSTA per DM melden.


1 OBS rollt nun testweise auf Braunschweigs Straßen. Für weitere 4 warten wir noch auf neue Ultraschallsensoren. Zusätzlich schauen wir zur Zeit, wie wir die gesammelten Abstandsmessungen der Sensoren visuell aufbereiten und öffentlich zur Verfügung stellen können.

(Juli 2022) Letzte Probleme mit Taktrate der Ultraschallsensoren und dem GPS konnten wir lösen. Als nächstes geht es daran weitere Sensoren zusammenzubauen und erstmals im Alltagsbetrieb zu testen.

(Juli 2021) Wir konnten das entsprechende Interesse aus der Studierendenschaft sammeln, sodass der OpenBikeSensor für Braunscheig von Sandkasten unterstützt wird <3

Im Hintergrund laufen u.a. die folgenden Prozesse, um

  • die notwendigen Bauteile zu beschaffen
  • sich weiter in Braunschweig zu vernetzen
  • das Projekt über den Uni-Kosmos hinaus in der Stadt bekannt zu machen.

Das Projekt ist immer offen für neu Interessierte. Jede/r ist eingeladen teilzunehmen und sich nach ihren/ seinen Interessen einzubringen.

Schreibt uns gerne über die Nachrichtenfunktion weiter unten an oder via

EMAIL obs_bs[at]outlook.de

INSTAGRAM openbikesensor_bs

Aktueller Stand der Messungen -> PORTAL Karte


Fahrradfahrende kennen das Problem:

Sie werden von Autos/Bussen/LKWs überholt und bekommen ein (sehr) mulmiges Gefühl, da der Überholabstand gefährlich gering und die Überholgeschwindigkeit unangemessen erhöht waren...

Der OpenBikeSensor (OBS) ist ein valides Werkzeug, mit dem wir darauf hinwirken können, existierende Gefahrenpunkte im Straßenverkehr sichtbar zu machen und gleichsam Verbesserungspotenzial in der Verkehrsinfrastruktur aktiv aufzuzeigen.

Der OBS ist ein Sensor, der Überholabstände misst und diesen die jeweiligen GPS-Koordinaten zuordnet. Wo ist es sicher? Wo nicht? Welche Uhrzeit? Welcher Ort? Die Daten können dadurch gesammelt, analysiert und sichtbar gemacht werden.

Damit sind dann so fantastische Ergebnisse wie dem Radmesser, in Berlin, möglich: https://interaktiv.tagesspiegel.de/radmesser/

Anleitungen und Software für den OBS sind Open Source und es gibt bereits eine landesweit agierende Community, die beständig weiter daran werkelt und sich hilft.

Die Materialkosten je OBS belaufen sich zur Zeit auf ca. 50-70€ - kein geringer Geldbetrag für uns Studierende! Den Sensor gibt es nicht "out of the box" zu bestellen, sondern er muss selbst gebaut, gelötet und gedruckt werden. Die notwendige Software ist ebenfalls frei zugänglich und brauch nur aufgespielt werden, damit alles funktioniert.

Dennoch bietet dieser viele Chancen!

Begeisterte Radfahrende, Elektro-Interessierte, Tüftelnde, Designer:innen, Organisationstalente usw. können sich einbringen:

  • sich selbst beim tüfteln/ löten/ 3D drucken/ netzwerken/ Öffentlichkeitsarbeit ausprobieren
  • Studierende können sich anhand dieses spannenden Themas eine Datenbasis für ihre eigene BA/ MA-Arbeit schaffen
  • darauf hinarbeiten, echte Verbesserungen für Radfahrende zu bewirken und so noch mehr Menschen für das Verkehrsmittel der Zukunft zu begeistern

Das Ziel dieses Projekts ist den OBS Sensor in Braunschweig und der Region bekannt zu machen und seine Nutzung voranzutreiben:

  • Bestehende Kapazitäten der Hochschule(n) finden und einbinden, um Synergieeffekte erzielen zu können
  • Partner und Förderer finden, um notwendiges Baumaterial beschaffen zu können
  • Zusammenbau für interessierte Personen, die sich den Bau selbst nicht zutrauen
  • Bekannt machen des Projekts und der Erkenntnisse für die lokale Verkehrsinfrastruktur

Wenn du es nach all dem Text bis hierhin durchgehalten hast; TOP!

Damit qualifizierst du dich für die Teilnahme an diesem Projekt ;D

Schreib mich gerne an und guck mal rein. Lasst uns versuchen, zusammen dieses tolle Projekt in Braunschweig und der Region zu etablieren und auf dem Weg dahin möglichst viele, neue Erfahrungen, Erkenntnisse und Erlebnisse mitzunehmen.

PS: Unter anderem unter

könnt ihr weitere Eindrücke und Möglichkeiten einsehen.

Dieses Projekt wurde am 19.05.2021 erstellt.

Das Team

Dieses Team setzt sich ehrenamtlich für ihr Projekt ein und wird dabei von 2 freiwilligen Mithelfer:innen unterstützt – bei Fragen, Anregungen oder wenn du mithelfen möchtest, schreib der Projektleitung!

Kai Purwing
Team

Nils Grehm
Team

Dennis Ruth
Projektleitung
Schreibe eine E-Mail an dieses Team-Mitglied

Fabian Schwartau
Team

Clemens Nowitzki
Team

Der Standort

Die Partner

Was bisher geschah …

Melde dich bitte an, um dein Feedback zu geben.

  • Hallo Dennis, wie sieht es denn mit dem roll-out aus? Ist die neue Variante hinreichend erprobt und praxistauglich? Wir brennen auf Löten! evtl Anruf?: 0171-414 9536 Grüße! Fritz Witten, ADFC Wolfsburg

    18.01.2024 um 11:30 Uhr

Kalkulation

88,9
Bauteilkosten für 5 Sensoren
400
11,1
Materialkosten Löten, Werkzeuge, Verschleiß
50
Summe: 450

YEAH! Die Finanzierung war erfolgreich!

Diese Förderungen unterstützen dieses Projekt:

TU Campusförderung
450,– €

Scroll an den Anfang Link