Sandkasten – Die partizipative Campusgestaltung an der TU Braunschweig

deutsch Über-uns-Link E-Mail schreiben an: sandkasten@tu-braunschweig.de Telefon-Link: 00495313913126 Messenger-Apps-Link Facebook-Link Instagram-Link YouTube-Link
Lädt …

Urban Gardening auf dem Reallabor Hagenmarkt

Nachhaltigkeit, Gesellschaft

Projektstatus

Das Projekt befindet sich in Phase 4 – Auf dem Campus.

  • Ideenvorstellung verschickt
  • Ideenvorstellung wurde genehmigt
  • Kampagne erfolgreich
    (39 von 25 Fans innerhalb von 13 Tagen)
  • Kostenkalkulation erstellt
  • Finanzierung erfolgreich
  • Umsetzungsantrag gestellt
  • Umsetzungsantrag wurde genehmigt
  • Projekt wurde erfolgreich umgesetzt

Die Idee

Es soll ein Urban Gardening Projekt in Form von Hochbeeten, die durch ihre Bauweise mobil mit einer Ameise bewegbar sein können, auf dem Reallabor Hagenmarkt entstehen. Die Bepflanzung soll sich durch einen durchdachten Anbauplan ganzjährig an saisonalen und regionalen Gemüse orientieren. Durch die Anbauweise der permaculture soll das Beet so nachhaltig gestaltet werden. Insgesamt sollen Sponsoren für die Materialien wie Paletten, Muttererde, Samen und Setzlinge, Stroh für den Winter usw. organisiert und zu einem Netzwerk verarbeitet werden. Gießdienste sollen die BürgerInnen der Stadt Braunschweig an diesen Ort zusammen führen und das Ehrenamt, was langsam ausstirbt soll belebt werden. Außerdem können durch diese Aktion als Aufhänger Veranstaltungen wie etwa ein gemeinsames Kochen der Ernte, ein Samen- / Setzlingtauschmarkt und weitere Ideen noch weiter entstehen. Infotafeln an den Hochbeeten sollen Aufklärungsarbeit über regionale und saisonale Anbaumöglichkeiten darstellen und sollen das Nachdenken über unser Konsumverhalten anregen. Eine Übersicht, wie viel Wasser jede Pflanze bis zur Ernte braucht, kann eine Sensibilität zur Ressource "Wasser" schaffen. Durch die blühenden Pflanzen werden Bienen angelockt und können so Unterstützung in ihrer Honigproduktion und vor allem in der Vorbereitung für den Winter erfahren. Hier stecken sowohl ökologische als auch gesellschaftliche Ressourcen drinnen, die genutzt und gefördert werden können :))) Wir orientieren uns an den Hochbeeten vom Stadtgarten Bebelhof, die aus 1-3 Setzkästen bestehen. Dies variiert je nach gewünschter Höhe. Außerdem hat das Savoir Faire diese letzten Sommer in ihrem Projekt auch schon nachgebaut. Also auch hier sind die Erfahrungswerte vorhanden.:) Weitere Ideen können gern eingebracht werden.

Dieses Projekt wurde am 18.01.2022 erstellt.

Das Team

Dieses Team setzt sich ehrenamtlich für ihr Projekt ein und wird dabei von 13 freiwilligen Mithelfer:innen unterstützt – bei Fragen, Anregungen oder wenn du mithelfen möchtest, schreib der Projektleitung!

Larissa Harbring
Allgemeines

Marie Steinmann
Allgemeines

Jacqueline Kriesell
Allgemeines

Ronja Bösche
Allgemeines

Katharina Kreft
Allgemeines

Louise Neumann
Allgemeines

Julia Krause
Allgemeines

Patrick Karlovic
Allgemeines

Jil Emmerling
Allgemeines

Mine Göksungur
Allgemeines

Eike Remmler
Allgemeines

Marie Westerbusch
Allgemeines

Hannah Maack
Koordination
Schreibe eine E-Mail an dieses Team-Mitglied

Der Standort

Was bisher geschah …

Melde dich bitte an, um dein Feedback zu geben.

  • Hi,

    wir hätten neben dem AStA auch noch drei Vertikalbeete, wenn ihr Lust hättet könntet Ihr den Platz zusätzlich zur Bepflanzung nutzen ;)

    Liebe Grüße Marie Grunenberg

    19.01.2022 um 14:47 Uhr

    Hey Marie, das klingt super ! Danke für deine Nachricht. Ich nehme das mit in die ersten Überlegungen auf und melde mich wieder :) Juhuuuu !

    Liebe Grüße Hannah

    19.01.2022 um 15:10 Uhr

Kalkulation

59,1
Logistik (Transport)
354
33,9
Materialkosten (Setzkästen Hochbeete, 12x)
203
7,0
Unkrautgewebe (3x)
42
Summe: 599

YEAH! Die Finanzierung war erfolgreich!

Diese Förderungen unterstützen dieses Projekt:

TU Campusförderung
599,– €

Scroll an den Anfang Link